Schloss Colditz
  • Schloss
  • Deutsch
  • Englisch
  • Stadt Colditz
WIFI Hotspot Schloss Colditz

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
E-Mail Adresse:

Gästebuch

Eintrag hinzufügen
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43
Richard Knox  15.04.2009 14:36 Uhr    Knoxrichard@hotmail.co.uk  Old visitor
I was fortunate to be invited to the castle whilst working at the Leipzig Messe in 1980.
I had previously only managed to get to the castle ramparts but had taken photos from the old moat and the town.
The invitation was made through the then British Ambassador to GDR who knew the Castle director.
We had an excellent meeting in the Gate Lodge, signed the official guestbook and received a commerative Meissen disk, which I still have!
Throughout the meeting the director kept pulling out from his desk drawer various items of escape equipment which were being found almost on a daily basis as they were renovating the castle.
The most prominent of which was a rope ladder made from bedsheets so thinly cut but remained sturdy, even after 40 odd years it could still hold the weight of a man.
We were not allowed into any of the buildings, as it was still being used as an asylum, but were able to wander around the enclosed courtyard.
Afterwards we went to a small house adjacent to the castle which housed many of the escape equipment which I now assume is back in the main building.
My only regret is that after the tour we went to the local tavern for lunch and there were Colditzbrau beermats on the tables and I never took one!
Nevertheless the beer was fine and the special of the day, liver and potatoes, was excellent, not only was it the special of the day but the only food available.
I still treasure that day and have made the Meissen disk a "willed" artefact to my son together with it's rather modern history.

Michael  15.04.2009 6:15 Uhr  http://www.mkschubert.de  w3456w@yahoo.de  Graz
Hallo, auf meiner täglichen Reise durch das Internet bin ich heute auf Deiner schönen Seite gelandet. Da steckt offenbar viel Arbeit drin. Falls Du Interesse hast bist Du auf meinen Reiseseiten stets zu einem Gegenbesuch willkommen. Dort kannst Du mich ins Paradies nach Australien/Neuseeland begleiten, nach Irland/England, wo ich jahrelang gearbeitet habe und nach Graz/Österreich, wo mein Leben völlig zerstört wurde. Alles Liebe und Gute wünscht Dir Michael!
http://www.michaels-reisetagebuch.com/

Micha  14.04.2009 21:31 Uhr    MichaZimmermann@web.de  Markkleeberg
War Sommer 2005 einige Tage auf dem Campingplatz mit Rad. Umgebung sehr schön, auch die Ausstellung in Zschadraß erlebenswert. Hatte mich englischer Schlossführung angeschmiegt, dann nachgezahlt, am nächsten Tag Sonderführung bekommen. War sehr interessant. Wer am Vorabend in der Post war, kann sich vielleicht noch an mich erinnern.
Das Schloss war 2005 noch im Umbau, aber trotzdem schön. Leider musste ich letztes Jahr feststellen, dass man Naturstein mit Farbe übermalt hat und... dass diese teilweise abblättert. Glaube kaum, dass das im Mittelalter so ausgesehen hat. Schade...aber das Geld muss wohl weg... Man sagte mir, dass das Denkmalschutzamt oder so ähnlich von Sachsen das so vorschreibe. Die Beamten sollten sich wohl nicht so oft in Disneyworld rumtreiben.
Gruß an die Beamten und das Schlossführungsteam
Micha

Maik Pötzsch  06.02.2009 12:48 Uhr  http://www.maikpoetzsch.de  info@maikpoetzsch.de  von hier:-)
Ich mach es kurz,

* schönes Schloss
* schöne Internetseite

Aber: wenig einladend wirkender Onlineshop & Downloadbereich (beides leer). Hoffe das ändert sich bald.

Viele Grüße

Maik Pötzsch

Susanne Juhrich  05.01.2009 8:49 Uhr    susannejuhrich@gmx.de  Sachsen
Who lost a toy in the shop of the Castle last Saturday?

Max  02.12.2008 21:35 Uhr    max.mueller67@gmx.de
Finde euer Schloss sehr schön.

Thorsten  14.10.2008 19:18 Uhr  http://www.kredit.gg  t.richert@gmx.de  BZ
Ich war die Tage auch auf dem Schloß, und es hat mir sehr gefallen, Danke an alle die Mitgewirkt haben

Andreas Höhn  11.08.2008 9:23 Uhr    atzehoehn@web.de  Leipzig
Gestern war ich mit einer Gruppe historisch sehr interessierter Herrschaften auf dem Schloss, wo uns Herr Alber führte. Wir hatten um eine Führung ersucht, deren Schwergewicht mehr auf der Bau- und Besitzgeschichte, denn auf dem Straflager liegen sollte, was, für uns unverständlich, offenbar recht exotoisch war. Herr Albers hat dies in sowohl kenntnisreicher wie unterhaltsamer Weise dargeboten, weshalb ihm unser großer Dank gilt. Leider konnte er uns als "Betriebsfremder", wie er erläuterte, außer der Schloßkapelle keine anderen Innenräume zeigen, dies bliebe anderen Führern vorbehalten. Sein auch humorvoller Vortrag hat dies mehr als wett gemacht, traurig ist diese Ungleichbehandlung von Kunden und Führern trotzdem.

Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43


projektgefördert durch
Kulturraum Landkreis Leipzig
Schloss Colditz
Öffnungszeiten:
  • April – Oktober
    täglich 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
  • November – März
    täglich 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • 23.12. – 26.12., 31.12., 01.01. geschlossen
Schlossführungen:
(mit Schwerpunkt Geschichte des Offizierslagers 1939 - 1945)
  • April – Oktober
    täglich Führungen 10.30 Uhr/13.00 Uhr/15.00 Uhr
  • November – März
    täglich Führungen 11.00 Uhr/14.00 Uhr
    nur nach Voranmeldung
Eintritt:
Bitte beachten Sie, dass nur BARZAHLUNG möglich ist.
  • Fluchtmuseum
    4,00 Euro
  • Schlossführung
    9,00 Euro
  • reduzierter Tarif
    7,50 Euro
    (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte)
  • Gruppe
    (ab 16 Personen) 7,50 Euro pro Person
  • reduzierter Gruppentarif
    (ab 16 Personen) 5,50 Euro pro Person (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte)
  • Familienkarte
    29,50 Euro
Powered by eASY-CMS Colditz Nachrichten © Dennis Spiegel 2018