Schloss Colditz
  • Schloss
  • Deutsch
  • Englisch
  • Stadt Colditz
WIFI Hotspot Schloss Colditz

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
E-Mail Adresse:

News aus dem Tourismusbereich von Colditz

Aktuelle News aus dem Tourismusbereich der Stadt Colditz

  • Neuer Kiessandtagebau ? JA oder NEIN
    Ein Thema belastet nun schon seit ca. 5 Jahren die Colditzer, vor allem die Bürger der hinzugekommenen Orte Leisenau und Schönbach. Direkt zwischen Schönbach und Leisenau ist rechts der B 107 eine riesige Fläche für den Kiessandabbau erschlossen worden. Seit Jahrzehnten wurde hier Baumaterial aus dem Boden geholt. Die Nachfrage ist durch den Bauboom größer denn je; das gibt die jetzige Grube nicht mehr her. Daher kam der Vorschlag des Betreibers, links der B 107 ein weiteres Feld zu erschließen. Aber das bedarf einer Begutachtung zur Genehmigung durch die verschiedensten Institutionen und Behörden. Nun ist gerade eine weitere Schwelle erreicht, […]

  • Trotz Corona ? die herrliche Natur genießen
    Noch hat uns Corona fest im Griff – die Beschränkung fordern uns auf, das diesjährige Pfingstfest einmal anders zu gestalten. Lassen Sie uns das zum Anlass nehmen, unsere herrliche Natur rund um das Muldental in vollen Zügen zu genießen. Besonders unsere Groß- städter werden in den Zug steigen und samt Drahtesel hinaus auf´s Land fahren. Entlang der Zwickauer und Freiberger Mulde, sowie nach ihrer Vereinigung im kleinen Örtchen Sermuth finden Sie eine atemberaubende Landschaft, vom Flachland bis zu kleineren Anhöhen; vom Wald bis zu den voll in der Rapsblüthe stehenden Feldern. Die Slawen fanden hier vor einem Jahrtausend gute Gründe […]

  • Rathaussanierung einen Schritt weiter
    Heute war für die Colditzer ein etwas außergewöhnlicher Tag. Das in die Jahre gekommene Rathaus wird schon seit Monaten saniert; an den Anblick der Gerüste und die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen haben wir uns längst gewöhnt. Der heutige Renaissance-Bau wurde 1537 errichtet. Sein Vorgänger stand dort, wo heute der Springbrunnen sprudelt. Nachdem die Schweden diesen Neubau am 20.3.1637 im 30-jährigen Krieg niederbrannten, blieb aus finaziellen Nöten der Stadt die Ruine stehen. Erst 1651 begann man mit einem Wideraufbau, auch durch eine große Spendenaktion unterstützt. 1657 war der Bau weitgehend abgeschlossen. In den vielen Jahren danach wurden so manche baulichen Veränderungen getroffen, […]

  • Besuch der Kaiserbäder auf Usedom (2)
    Die Hoffnung für viele Familien ist riesig, dass noch geltende Einschränkungen durch die Corona-Pandemie bald aufgehoben werden. Doch auch wenn der ersehnte Tag X noch in den Sternen steht, planen Viele, danach endlich etwas unternehmen zu können. Die Insel Usedom gibt uns allen die Möglichkeit, die Natur an frischer Seeluft genießen zu können. Schon vor über 200 Jahren genoss unser Kaiser Wilhelm I. diese herrliche Umgebung. Diesen guten Ruf hat sie bis heute behalten.Auf der Insel angekommen, lassen Sie doch einfach Ihr Auto `mal ein paar Tage stehen. Egal wo Sie übernachten, die Usedomer Bäder-Bahn können Sie bequem und mit […]

  • Urlaub an der Ostsee ? Insel Usedom (1)
    Corona hat uns nach wie vor voll im Griff. Doch der Wunsch nach ein paar Tagen Erholung brennt uns unter den Nägeln. MV hat noch relativ niedrige Inzidenz-Werte, sodass dieses herrliche Bundesland sicher ein reizvolles Ferienziel sein wird, wenn die Beschränkungen gelockert werden. Also besuchen wir einfach ´mal Wolgast als das östliche Tor der Insel Usedom, von da aus die historisch Orte Karlshagen über Trassenheide nach Peenemünde. Diese Tour bietet uns schöne Stunden fernab des Massentourismus an fischer Luft. Gänzlich unbekannt ist Usedom für die Colditzer nicht; an seiner engsten Stelle in Zempin hatten unsere Heilstätten Zschadraß und das KH […]

  • Den Tourismus neu entdecken
    Corona hatte bereits ihr 1jähriges Jubiläum, doch es hat sich nicht in Luft aufgelöst, sondern bürdet uns nach wie vor noch nie dagewesene Einschrän- kungen auf. Ein Ende ist nicht in Sicht; die neuen Mutationen wirken sich noch krasser aus, als die anfangs kursierende. Es sind Eingriffe in unser tägliches Familien- und Berufsleben, gute Ratschläge sind teuer. Wir alle müssen unsere Gewohnheiten umstellen, ignorieren hilft uns auch nicht weiter. Die Viren kennen keine Grenzen; breiten sich weltweit aus. Ebenso wie die Billigreisen zum Ballerman oder in die Türkei sollten mit Vorsicht gebucht werden, denn was heute genehmigt ist, kann morgen […]

  • Weltgrößtes Dentalmuseum ? Dentales Erbe
    Wenn Sie nach dem weltgrößten Dentalmuseum suchen, brauchen sie weder nach New York, Paris, London oder Tokio reisen; es liegt im kleinen Örtchen Zschadraß nahe Colditz. Aus einer Idee des Zahntechnikers Andreas Häßler, alte Dinge aus seinem Fachgebiet zusammenzutragen, ist eine zahnmedizinisch geschichtliche, aber auch wissenschaftliche Sammlung geworden. Der Idee entsprang ein einzigartiges Wissenschafts- und Dokumentationszentrum. Es wurde damit auch die weltweit größte Kunst- und Kultursammlung aus der Zahnmedizin. Ihren Anfang nahm sie im Schloss Colditz als kleines Museum. Der damalige GF Dr. M. Gergs gab ihm den Tipp, auch eine Bibliothek einzurichten. Inzwischen hat das Museum nicht nur seinen […]

  • Am Aschermittwoch ist alles vorbei
    Die tollen Tage mit Narrenfreiheit sind vorbei. Ab heute müssen die Besen geschwungen werden; obwohl in diesem Jahr fast kein Konfetti herumgeflogen war. Corona hat uns auch dort in die Suppe gespuckt und die Laune vermießt. So bleiben uns nur die alten Jahre in bester Erinnerung, wo das Dorfleben in Hausdorf noch brummte. An jene Jahre erinnert man sich gern, doch das Rad lässt sich nicht so einfach zurückdrehen. Nicht anders wenige Meter weiter im Gasthof Zollwitz – ausverkauft bei einer Bombenstimmung. Die durch Corona uns aufgezwungene Ruhe ist aber nicht der alleinige Grund des Rückzuges. Der Klimawandel hat im […]

letzte Aktualisierung: 13.04.2014 13:59 Uhr


projektgefördert durch
Kulturraum Landkreis Leipzig
Schloss Colditz
Öffnungszeiten:
  • April – Oktober
    täglich 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
  • November – März
    täglich 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • 23.12. – 26.12., 31.12., 01.01. geschlossen
Schlossführungen:
(mit Schwerpunkt Geschichte des Offizierslagers 1939 - 1945)
  • April – Oktober
    täglich Führungen 10.30 Uhr/13.00 Uhr/15.00 Uhr
  • November – März
    täglich Führungen 11.00 Uhr/14.00 Uhr
    nur auf Voranmeldung 3 Tage im Voraus, ab 4 Pers.
Eintritt:
Bitte beachten Sie, dass nur BARZAHLUNG möglich ist.
  • Fluchtmuseum
    4,00 Euro
  • Schlossführung
    9,00 Euro
  • reduzierter Tarif
    7,50 Euro
    (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte)
  • Gruppe
    (ab 16 Personen) 7,50 Euro pro Person
  • reduzierter Gruppentarif
    (ab 16 Personen) 5,50 Euro pro Person (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte)
  • Familienkarte
    29,50 Euro
Powered by eASY-CMS Colditz Nachrichten © Dennis Spiegel 2021