Colditz, Landkreis Leipziger Land , die Stadt mit der Muldenvereinigung und den Schlössern Colditz und Podelwitz läd ein de-de http://www.colditz.de/ Stadt Colditz - Veranstaltungen Spiegel-Bild Dennis Spiegel info@colditz.de Sun, 13 May 2012 14:47:30 +0200 Wed, 20 Nov 2019 05:29:01 +0100 http://www.colditz.de/ Colditz Logo http://www.colditz.de/style/rss_logo_k.png 100 80 colditz.de - Stadt der Muldenvereinigung 23.11.2019 18:00 Uhr: Nächtliche Führung mit Gefangenenschmaus http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#408 "Auf den Spuren der Gefangenen" eine deutschsprachige Nachtführung der besonderen Art Preis pro Person 18,00 €, Dauer ca. 2 Stunden Lauschen Sie in der Dämmerung den aufregenden Fluchtgeschichten sowie der Historie des Schlosses und folgen Sie während der Führung den Spuren der Gefangenen mit einem kleinen Gefangenenschmaus und erleben Sie weitere Geschichte(n). weitere Termine auch als Weihnachtsfeier auf Anfrage und Start ist jeweisl in der Dunkelheit von Oktober bis März. 23.11.2019 19:30 Uhr: Nächtliche Führung mit Gefangenenschmaus http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#409 "Auf den Spuren der Gefangenen" eine deutschsprachige Nachtführung der besonderen Art Preis pro Person 18,00 €, Dauer ca. 2 Stunden Lauschen Sie in der Dämmerung den aufregenden Fluchtgeschichten sowie der Historie des Schlosses und folgen Sie während der Führung auf den Spuren der Gefangenen mit einem kleinen Gefangenenschmaus und erleben Sie weitere Geschichte(n). weitere Termine z. B. als Weihnachtsfeier auf Anfrage Beginn stets in der Dunkelheit von Oktober bis März 29.11.2019 19:30 Uhr: "Colditz Classic" http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#407 "Colditz Classic" ein klassisches Blüthner-Konzert Pianistin Oxana Shevchenko (Kasachstan) und Violinist Alexej Osipov (Russland) Schon zwei Mal - 2011 und 2015 - war Oxana Shevchenko bei den "Colditz Classic" zu Gast. Die mehrfach ausgezeichnete Pinanistin widmet einen Großteil ihrer Aktivitäten der Kammermusk und kommt dieses Mal mit ihrem Lebens- und Musikpartner, dem Violinisten Alexey Osipov nach Colditz. Die beiden eröffnen den Konzertabend mit Johannes Brahms 3. Violinsonate in d-Moll, die von der ungarischen Folklore des 19. Jahrhunderts inspiriert ist. Es schließt sich das Scherzo aus der F-A-E-Sonatean, die Robert Schumann , Albert Dietrich und Johannes Brahms in Erwartung ihres Freundes Joseph Joachim 1853 gemeinsam komponiert hatten. Die als "Kreutzersonate" bekannte ssonate für Klaiver und violine Nr. 9 A-Dur op 47 von Ludwig van Beethoven - ein Werk mit großer Klangfülle und Virtuosität - erklingt im zweiten Teil des Konzertabends. Ihre Karte zu diesem ganz besonderen Abend erhalten Sie zu 14,00 € in den Vorverkaufsstellen Grimma, Bad Lausick, Rochlitz und Colditz, sowie im Museumsshop auf Schloss Colditz. Restkarten zu 16,00 € pro Person an der Abendkasse. Gerne auch als Gutschein über info@gesellschaft-schloss-Colditz.com. 07.12.2019 14:00 Uhr: Märchen-Schlossweihnacht http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#410 Kultur und Tradition rund um Schloss Colditz und in den historischen Höfen 08.12.2019 14:00 Uhr: Märchen-Schlossweihnacht http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#411 rund um Schloss Colditz und in den historischen Höfen Kultur und Tradition 15.12.2019 15:30 Uhr: "Weihnachtskonzert" http://www.colditz.de/veranstaltungen/Veranstaltungen.html#412 Ein besonderes Weihnachtskonzert an einem besonderen Ort. Chizuru Böhme am Blüthner-Flügel Karolin Ketzel-Grüneberg Klarinette Sopranistin Irina Küppers Die im Vogtland geborene Klarinettistin erhielt bereits mit 7 Jahren ersten instrumentalen Unterricht. Sie besuchte unter anderem das renommierte Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau, wo sie bei gleichzeitigem Besuch des Sächsischen Spezialgymnasiums für Musik "Clara Wieck" Unterricht im Fach Klarinette bei Frank Kügler erhielt. Danach nahm sie ein Studium bei Professor Wolfgang Mäder an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig auf. In dieser Zeit absolvierte sie ein Erasmusstudium an der Kunstuniversität Graz bei Prof. Stefan Schilling. 2012 schloss sie dann ein Studium im Fach Improvisation bei Tilo Augsten und Peter Jarchow an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig ab. Konzertreisen als Solistin und in verschiedenen Ensembles führten sie bislang in die gesamte Bundesrepublik, nach Österreich, Polen, china und Kasachstan. so ist sie Konzertmeisterin im Sächsischen Klarinettenensemble und war bis 2010 in selber Position bei der Jungen Bläserphilharmonie Sachsen tätig, die sie heute als Dozentin betreut. Nach zahlreichen Wettbewerben (LIONS CLUB International 2004; Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2006 uvm.) arbeitet sie als Lehrerin an der Städtischen Musikschule Leipzig und ist in verschiedenen Orchestern tätig (Leipziger Sinfonieorchester, Sächsische Bläserphilharmonie u. a.) Die aus Aachen stammende Sängerin studierte zunächst Schulmusik an der Hamburger Musikhochschule und erhielt dort ihren ersten Gesangsunterricht, woraus sich der Wunsch zu einer professionellen Gesangsausbildung entwickelte. 2002 nahm sie das Gesangsstudium in Dresden auf, wo sie von KS Prof. Andreas Schmidt zum Diplom (Gesangspädagogik) geführt wurde. Im Rahmen des folgenden Aufbaustudiums im Lied- und Konzertfach erhielt sie unter anderem wichtige Impulse von KS Prof. Olaf Bär und wirkte in der Hochschulproduktion "Die Zauberflöte" als Pamina mit. Im April 2010 bestand sie das Konzertexamen mit Auszeichnung. Der Besuch von Meisterkursen bei Charlotte Lehmann, KS Peter Schreier und Giovanna Canetti (Mailand) vervollständigen ihre Ausbildung. Ab August 2008 bis Oktober 2018 war sie im Chor der Oper Leipzig engagiert. Im Sommer 2010 sprang sie bei den Opernfestspielen Bad Hersfeld als Pamina ein, und sang die Partie unter der Leitung von GMD Prof. Tilo Lehmann mit großem Erfolg. In ihrer freien Zeit widmet sie sich in musikalischen Projekten dem Kunstlied und erarbeitet mit Kollegen aus Dresden und Leipzig Liedprogramme. Ihre besonders große Leidenschaft gilt der Mèlodie francaise. Dies bewog sie dazu im Sommer 2012 an einer Meisterkasse der Acadèmie Francis Poulenc in Tours teilzunehmen, um mit namhaften französischen Künstlern wie Francois Le Roux und Christian Ivaldi u. a. arbeiten zu können. So ist sie Preisträgerin des 2. Concours "L'art vocal" 2015 in Paris. Seit Oktober 2018 ist sie als Dozentin für Gesang an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg angestellt und ist für stimmliche Ausbildung angehender Musiklehrer*innen zuständig. Ihre Karten für dieses Weihnachtskonzert erhalten Sie pro Person für 14,00 € in den Touristinformationen Grimma, Bad Lausick, Rochlitz und Colditz. Ebenso im Museumsshop Schloss Colditz und gerne auch per Rechnung unter info@gesellschaft-schloss-colditz.com Restkarten evtl. an der Tageskasse zu 16,00 € pro Person Seien Sie recht herzlich willkommen Team Gesellschaft Schloss Colditz e.V.